Diese ganze Geschichte mit den Bibliotheken und der Onleihe habe ich nun ganz subjektiv in meinem Blog aufgearbeitet: blog.falkoloeffler.de/onleid…

3:41 PM · Oct 18, 2021

17
45
21
168
Und ich habe das zum Anlass genommen, meine Seite auf Ko-Fi, die ich vor Jahren schon angelegt hatte, richtig zu aktivieren. Wer mir nen Kaffee ausgeben will, ist willkommen, oder halt weiter Gratismentalität, MIR DOCH EGAL! ko-fi.com/falko
3
3
0
30
Danke dir sehr für die kritische Lektüre der Studie! Die Deutung des Börsenvereins irritierte mich damals auch nachhaltig.
0
0
0
10
Danke für den Text, Kaffee kommt dann gleich nach dem Abendessen ;-)
0
0
0
3
Replying to @falkoloeffler
Ein sehr informativer und auch appellierender Artikel. Großartig! 👏 "Es wirkt auf mich, als werden E-Books hierzulande bewusst unattraktiv gehalten, bloß damit man dann sagen kann: offensichtlich interessiert sich niemand für E-Books.“ Den Eindruck kann man in der Tat gewinnen.
1
0
0
5
Auch wenn die tatsächlichen Probleme sicher komplexer und systemischer Natur sind, beschreibt das Zitat treffend die Konsequenzen.
0
0
0
1
Replying to @falkoloeffler
Als jemand der täglich die Onleihe Menschen erklärt und einrichtet, danke! Unsere Onleihenutzer sind jedoch häufig jenseits der 50,haben Augenprobleme oder wollen einfach nicht stapelweise Bücher in den Urlaub mitschleppen.
0
0
0
19
Replying to @falkoloeffler
Vielen Dank! Endlich einmal ein gut recherchierter Text zum Thema #FairLesen, der der Komplexität gerecht wird. Hoffentlich lesen ihn viele.
1
0
0
14
Danke. Habe das Gefühl, nur an der Oberfläche zu kratzen und mich, um es mit Yoda zu sagen, zu sehr von meinen Gefühlen leiten zu lassen, aber ich muss mich da selbst rantasten ...
1
0
0
9
Replying to @falkoloeffler
Sehr gute und treffende Zusammenfassung! 👍🏻
0
0
0
4