Wann sagt der öffentlich-rechtliche Rundfunk „Okay, es reicht jetzt.“?

May 15, 2022 · 8:49 PM UTC

98
663
23
3,421
Replying to @argonerd
Niemals.
10
Replying to @argonerd
Also wenn sie das durchsetzen dann ist Deutschland am absoluten Tiefpunkt.
12
Replying to @argonerd
Nie, da der ÖRR keine Entscheidungen trifft, sondern diese lediglich ausführt.
4
Replying to @argonerd
Nie, das müssen wir selber sagen. #Rundfunkgebühr_Boykott
1
3
Replying to @argonerd
Immer nach der jeweils nächsten Gebührenerhöhung.
24
Replying to @argonerd
Der ÖRR in DE wird das niemals sagen, wenn sich die Bürger nicht dagegen in grosser Zahl wehren. Vielleicht könnte ja ein Volksentscheid auf Landesbene helfen, die Länder beschliessen ja die Gebühren bisher einstimmig (ja ich weiss, was in Sachsen-Anhalt abgelaufen ist)
38
Replying to @argonerd
Solange @spdbt @CDU @Die_Gruenen @fdp @Linksfraktion sich weiterhin weigern, @ARD_Presse und @ZDF einen Riegel vor zu schieben und endlich den Rundfunkstaatsvertrag zu reformieren, wird der #Rundfunkbeitrag immer weiter steigen um immer höhere Gehälter und Pensionen zu bezahlen
2
1
23
Replying to @argonerd
Was würde denn passieren, wenn Alle (oder möglichst Viele) einmalig und gleichzeitig 0,01 € ZU WENIG überweisen würden?
1
2
11
Bin inzwischen dafür, dass alle mehrmalig und gleichzeitig 18,36 € zu wenig bezahlen. Und das als jemand, der früher gern den halben Tag Deutschlandfunk gehört hat und das ursprüngliche Konzept eines ÖRR, der unabhängig und staatsfern informiert, für gut halte.
1
10